Yves Bellinghausen

1993 in Köln ge­boren und dort aufge­wachsen. Nach dem Abi­tur für ein Jahr in Buenos Aires Zwie­beln ge­schält, dann: Stu­dium der Politik­wissen­schaft und Philo­sophie in Mar­burg, Frank­furt am Main, Stellen­bosch und Madrid. Als Lokal­reporter für die Ober­hessische Presse über das berühmte Jubi­läum im Alters­heim ge­schrieben und für die Mittel­deutsche Zei­tung knallige Über­schriften in der Online­redaktion gesetzt. 2021 den 16. Jahr­gang der Reutlinger Reportage­schule besucht.
Derzeit als Pausch­alist für brand eins und als freier Re­porter für DIE ZEIT.
Themen: Ener­gie, Fort­schritt und Schach.

Journalistische Stipendien:

2020: Recherch­estipendium der Heinz-Kühn-Stiftung für Äthiopien

2021-2022: Ausbildungs­stipendium der FAZIT-Stiftung für die Reportage­schule

2022: Recherche­stipendium der Karl-Gerold-Stiftung für eine Zugreise von Istanbul nach Lissabon

2022: Recherche­stipendium des Inter­nationalen Journalisten-Programms für El Salvador

Journalistische Preis:

2022: German Renewables Award für "Schaut auf dieses Städtchen", brand eins

2022: 1. Preis beim BlaueBoje-Journalisten­preis für "Wasserstoff von der Insel", FAS

Impressum Mail